Jdi na obsah Jdi na menu
 


 

 

Chronik der Familie Müller

 

In Olomouc (Olmütz), Tschechien, wurde ein großes deutsch geschriebenes Buch mit der Inschrift „Chronik der Familie Müller“ gefunden. Zur Zeit ist dieses Buch schon in Deutschland.

 

Die Familie Müller aus dieser Chronik stammte nach dem Buch aus der Gemeinde Kamnitz (keine nähere Angabe). In dem Buch sind schöne handgemalte Zeichnungen und leider nicht viele Texte, die über die ursprünglichen Besitzer etwas mehr sagen könnten. Die alte deutsche Handschrift (Kurrent) erschwert die Orientierung noch zusätzlich. Auf den Textseiten werden Todestage von vielen Menschen aufgeführt. Folgend stehen einige Angaben als Anhaltspunkte:

 

 

1. Kamnitz, 31. Aug. 1811, gestorben, Zacharias Müller
2. Kamnitz, 28. Oktober 1812, gestorben, Anna Franciska Müller
28. Kamnitz, 13. Aug. 1852, gestorben, Magdalena Vetter
43. Kamnitz, 12. Augustus 1724, gestorben, Johann George Michel
46. Kamnitz, 22. May 1784, gestorben, Johann Georg Kreibich
50. Kamnitz, 25. August 1780, gestorben, Maria Elizabeth Hauffertin
54. Kamnitz, 24. Januar 1676, gestorben, Daniel Bendel
55. Kamnitz, 26. Januar 1676, gestorben, Elias Hauffe
58. Kamnitz, 30. Julius 1720, gestorben, George Vatter
60. 4. Aprilies 1633, gestorben, Barbara Joannies Friedrichs
105. Kamnitz, 27. August 1830, gestorben, Josef Terne

 

11. Juli 1852, früh 8 Uhr, Johann Müller, Strumpfwirkermeister in Kamnitz, No. 263, ehelicher Sohn des + Johann Müller, Strumpfwirkermeister in Kamnitz No. 283 und der + Franziska geborene Henkel, ebendaher No. 21, Gerichtsbezirk Kamnitz, 53 Jahre alt. Nervenfieber laut Totenbeschau.

 

Auch sonst tauchen Strumpfwirker sehr oft auf dieser Seite auf.

 

 


Weitere Informationen:

 


Verweise auf Orte dieses Namens in Tschechien wie folgt:

 


Böhmisch Kamnitz / Česká Kamenice (Landkreis Děčín, 5.475 Einwohner)
Kamnitz an der Linde / Kamenice nad Lípou (Landkreis Pelhřimov, 4.235 Einwohner)

Windisch Kamnitz / Srbská Kamenice (Landkreis Děčín, 210 Einwohner)
Kamnitz / Kamenice (Gemeinde Zákupy, Landkreis Česká Lípa, 174 Einwohner).

 

Kamnitz / Kamenice steht auch in der Liste der nach 1945 untergegangenen Orte.

http://www.zanikleobce.cz/index.php?lang=d&menu=92&sort=4

 

Česká Kamenice (Böhmisch Kamnitz) und Srbská Kamenice (Windisch Kamnitz) liegen nur ein paar Kilometer aus einander und nicht weit von der Elbe, nahe der Grenze zu Deutschland.

In Tschechien gibt es auch einen Fluß, dessen deutscher Name Kamnitz war.

 

 

 

 

Kurrent-Schrift: http://www.univie.ac.at/igl.geschichte/staudacher/materialien/kurrent_alphabet.html

 

 

****

 

Fotoalbum

Fotoalbum

Datum: 15. 9. 2010
Fotografií: 30
Složek: 2